Empowerment und Gleichheit und Ihre Finanzen

Meine Tipps zur Verbesserung Ihrer Lebensfinanzen

Es gibt heutzutage keine Möglichkeit, den Umgang mit Geld und Finanzen zu vermeiden. Deshalb sollten Sie versuchen, so viel wie möglich zu lernen, um gute finanzielle Entscheidungen zu treffen und Ihr Vertrauen in Geld zu stärken.

Wenn Sie ein Budget erstellen, sollte es in Bezug auf Ihre Einkommens- und Ausgabegewohnheiten realistisch sein. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr gesamtes Einkommen wie Unterhalt, Kindergeld, Mieteinnahmen oder andere einbeziehen. Verwenden Sie bei diesen Berechnungen immer Ihr Nettoeinkommen und nicht Ihr Bruttoeinkommen. Sobald Sie die Zahlen haben, können Sie überlegen, wie Sie Ihre Ausgaben anpassen können, um innerhalb Ihres Einkommensbereichs zu bleiben. Um Ihr Budget aufrechtzuerhalten, überschreiten Sie niemals Ihren eingehenden Cashflow.

Der nächste Schritt besteht darin, Ihre Ausgaben zu summieren, und Sie sollten eine Liste aller monatlichen Ausgaben erstellen. Ihre Liste sollte alle Ausgaben dokumentieren, die Sie haben, egal ob es sich um Ausgaben, spontane oder nur einmalige Ausgaben handelt. Denken Sie daran, dass diese Liste eine vollständige Aufschlüsselung Ihrer Kosten enthalten muss. Stellen Sie sicher, dass Sie die Kosten für Abendessen im Restaurant und Fast Food sowie für Lebensmittelrechnungen hinzufügen. Reduzieren Sie die mit Ihren Autos verbundenen Kosten wie Benzin und Versicherungen. Wenn Sie Zahlungen haben, die Sie vierteljährlich oder seltener leisten, teilen Sie diese auf, um eine monatliche Zahlung widerzuspiegeln. Stellen Sie sicher, dass Sie Nebenkosten einbeziehen, z. B. Babysitter oder die Anmietung von Lagereinheiten. Versuchen Sie, eine möglichst genaue Liste zu haben.

Nachdem Sie eine gute Vorstellung von Ihren Einnahmen und Ausgaben haben, können Sie mit der Planung eines neuen Budgets beginnen. Sehen Sie sich alle Ausgaben auf Ihrer Liste an und entscheiden Sie, worauf Sie verzichten können. Wenn Sie normalerweise Kaffee in einem Café kaufen, berechnen Sie, wie viel Geld Sie wöchentlich sparen würden, wenn Sie ihn stattdessen bei McDonald’s kaufen oder zu Hause herstellen würden. Was und wie viel Sie kompromissbereit sind, liegt ganz bei Ihnen. Der erste Schritt besteht darin, Ausgaben zu identifizieren, die nicht erforderlich sind, damit Sie das Geld für etwas anderes verwenden können.

Wenn Ihre Stromrechnungen steigen, möchten Sie möglicherweise Ihre Geräte aktualisieren, um Geld zu sparen. Ein Upgrade auf gut montierte doppelt verglaste Fenster kann beispielsweise Ihre Heizkosten erheblich senken. Außerdem können Sie undichte Rohre reparieren und den Geschirrspüler nur mit voller Ladung betreiben.

Tauschen Sie alte, ineffiziente Geräte gegen Geräte aus, die weniger Energie verbrauchen. Obwohl dies im Voraus etwas Geld kosten kann, sparen Sie langfristig einen angemessenen Cent für Ihre Stromrechnungen. Trennen Sie die nicht benötigten Geräte vom Stromnetz. Mit der Zeit werden Sie erhebliche Einsparungen bei Ihrem Energieverbrauch feststellen.

Sie können Ihre Heiz- und Kühlkosten erheblich senken, indem Sie Ihre Isolierung sowie das Dach darüber verbessern. Isolations- oder Dachprobleme können sehr kostspielig sein, da die Aufrechterhaltung einer regelmäßigen Temperatur im Haus teuer sein kann. Wenn Sie in die Upgrades investieren, sparen Sie auf lange Sicht viel Geld.

Mit diesen Tipps sparen Sie nicht nur Geld, sondern können auch Ihr Budget unter Kontrolle bringen. Ein teures Upgrade kann viel Geld bei der Senkung der Strom- oder Wasserrechnungen sparen. Auf diese Weise können Sie Ihr Budget zuverlässiger gestalten.

Inspiriert von Jacques Sassin

Dazu passend

Lassen Sie sich von uns beim Frühjahrsputz Ihrer Finanzen unterstützen!

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um mehr über die Finanzwelt zu erfahren

Es kann eine Erfahrung sein, einen Eindruck von den realen Jobs zu bekommen, die sich …

Kommentar verfassen