Was ist ein Immobilienfreigabevertrag?

Immobilienrepräsentation: Wesentliche Aussagen verstehen

Immobilien lizenziert Verkäufer muss bestimmte, spezifische Richtlinien in Bezug auf Ethik, Integrität und Service einhalten. Da zum Beispiel ein Listing Agent seinem Kunden seine Treue schuldet und sich an die Gesetze in Bezug auf Immobilien hält, gibt es Fälle, in denen es zu Verwirrung darüber kommen kann, wo die Loyalität gegenüber seinem Kunden beginnt und beginnt und endet. Diese feine Linie dreht sich oft darum, ob eine bestimmte Information in Bezug auf Sein, Material und was dies bedeutet und darstellt, relevant ist. In diesem Sinne wird in diesem Artikel versucht, einige der wichtigsten Überlegungen kurz zu untersuchen, zu überprüfen und zu berücksichtigen.

1. Persönliche Umstände des Kunden: Ein Agent muss die Privatsphäre, die Bedürfnisse und Verdienste seines Kunden wahren! Einige dieser Überlegungen umfassen: die spezifischen Gründe, die man verkaufen könnte; finanzielle Bedürfnisse seines Kunden; Zeitraum; Jegliche Flexibilität in Bezug auf den Preis usw. Die Ethik eines Maklers, die Forderung nach treuhänderischer Loyalität gegenüber denjenigen, die er vertritt. Wenn Sie beispielsweise einen potenziellen Käufer über das Haus Ihres Kunden informieren, kann eine der oben genannten Informationen schwächer werden. ihr Verhandlungsfähigkeit. Es liegt in Ihrer ethischen Verantwortung, alles zu tun, was Sie rechtlich und ethisch tun können, um ihnen zu dienen und zu versuchen, ihre Ziele zu erreichen, was häufig darin besteht, in kürzester Zeit mit minimalem Aufwand den höchstmöglichen Preis zu erzielen oder Stress.

2. Persönliches Wissen: Wenn ein potenzieller Käufer eine Frage stellt, sollten Sie diese im Rahmen Ihrer ethischen Verpflichtung gegenüber dem Einzelnen, den Sie vertreten, ehrlich und so gründlich wie möglich beantworten! Dies bedeutet, wenn Sie nach den Schulen, der Nachbarschaft, dem Verbrechen usw. gefragt werden, sollten Sie der sein Quelle der QuelleDies bedeutet, dass Sie ihnen mitteilen, wo ihre angeforderten Informationen möglicherweise verfügbar sind, und nicht Ihre Version dieser Fakten.

3. Wesentliche Aussagen: Wenn Sie über ein Materialproblem Bescheid wissen, z. B. über öffentliche Informationen zu bestimmten öffentlichen Projekten usw., die sich negativ auf die Immobilienwerte auswirken können, oder über die Freude an dem Objekt oder über einen wesentlichen Mangel, wie z. B. persönlich bekannte strukturelle Probleme usw. Sie müssen diese offenlegen.

Denken Sie daran, dass die persönliche Verantwortung eines Maklers als Vertreter / Makler des Eigentümers den Schutz von Dingen wie treuhänderischen / finanziellen persönlichen Daten, persönlichen Angelegenheiten (Ehe, Familie usw.) usw. umfasst. Dies schließt jedoch die rechtliche Notwendigkeit nicht aus auf ehrliche, ehrliche Weise alle rechtlich berücksichtigten wesentlichen Fragen offenzulegen, zu denen der Käufer berechtigt ist. Je mehr wir alle wissen und verstehen, desto besser wird der Prozess bedient!

Inspiriert von Richard Brody

Dazu passend

Immobilien gegen Immobilien gegen Immobilien

Vier kreative Ideen, um städtische Immobilien zu nutzen

Städtische Immobilien können ohne viel finanzielles Kapital schwierig zu entwickeln sein. Jeder mit einem leeren …

Kommentar verfassen