Kermit stolz machen - Kinder werden grün!

Pepto-Bismol für Kinder – die gefährlichen und sicheren Pepto-Produkte

Pepto-Bismol ist ein Produkt zur Behandlung kleinerer Verdauungsstörungen, das derzeit von einer Firma Procter & Gamble hergestellt wird. Es ist bekannt für die wirksame Behandlung von Symptomen wie Übelkeit, Sodbrennen, Bauchschmerzen, Durchfall, Verdauungsstörungen und anderen unangenehmen Magenschmerzen. Es ist vor allem auch bekannt, dass es nicht von Kindern eingenommen wird, die sich von Influenza oder Windpocken erholen, sowie während der Erkältungs- und Grippesaison.

Ist es also sicher, Ihren Kindern Pepto-Bismol zu geben? Nun, das ist eigentlich eine sehr allgemeine Frage. Insgesamt ist es mit Ausnahme einiger Situationen sicher. Fragen Sie Ihren Arzt, um sicher zu sein, ob die Verabreichung von Pepto-Bismol an Ihre Kinder zu jeder Jahreszeit sicher ist.

Stärke Pepto-Bismol kann für Ihr Kind schädlich sein, aber es gibt eine sichere Alternative. Ich persönlich bin mir nicht sicher, warum Menschen ihren Kindern Pepto-Bismol geben, wenn sie wissen, dass die Gabe von Aspirin oder Salicylat enthaltenden Arzneimitteln für Kinder das Risiko eines Reye-Syndroms erhöht, nur um kleinere Magenprobleme zu lösen. Pepto-Bismol hat als Hauptwirkstoff das sogenannte Wismutsubsalicylat, das für seine ausgeprägte rosa Farbe verantwortlich ist. Auch hier muss vermieden werden, dass Ihr Kind diese Zutat einnimmt, während sich Ihr Kind von Windpocken oder Grippe erholt.

Zwei weitere Faktoren, die bestimmen, ob es sicher ist, Ihren Kindern Pepto-Bismol zu geben, sind das Alter Ihres Kindes und der Typ, den Sie geben möchten. Obwohl das Pepto-Bismol mit normaler Stärke als Wundermittel gegen Magenbeschwerden wie Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Übelkeit und Durchfall zu wirken scheint, übersteigt der Vorteil der Lösung dieser kleinen Störungen nicht das Risiko, Wismutsubsalicylat, den Hauptbestandteil von, einzunehmen Stärke Pepto-Bismol, das mit der potenziell lebensbedrohlichen Störung Reye-Syndrom in Verbindung gebracht wird.

Glücklicherweise erkennt die FDA diese Tatsache an und erlaubt nur, dass Pepto-Bismol nur mit Kennzeichnungsanweisungen erhältlich ist, die besagen, dass es nur von Kindern über 12 Jahren eingenommen werden kann. Einige Ärzte empfehlen sogar, dass nicht einmal Teenager es einnehmen.

Was ist also die sichere Alternative zu Pepto-Bismol, über das ich zuvor gesprochen habe? Es gibt eine andere Alternative zu Peptro-Bismol, Pepto-Kautabletten, die besonders für Kinder geeignet sind. Diese helfen, Magenschmerzen, Verdauungsstörungen, Sodbrennen usw. dank des Hauptwirkstoffs Calciumcarbonat zu lindern. Diese Tabletten sind für jüngere Kinder auch im Alter von zwei Jahren in Ordnung und nicht mit dem Reye-Syndrom assoziiert. Da es sich im Grunde genommen um ein anständiges Kalziumpräparat handelt, ist es perfekt für diejenigen, die selten Milch oder andere mit Milch angereicherte Getränke trinken.

Sie können sogar sagen, dass kaubare Pepto-Tabletten für Kinder gesund sind. Unabhängig davon, wo Sie diese Tabletten kaufen, lesen Sie die Etikettierungsanweisungen, um sicherzustellen, dass die von Ihnen gekauften Tabletten Kalzium enthalten. Sie sind der einzige, der das wirklich überprüfen und sicherstellen kann.

Inspiriert von Yves Juliaan

Dazu passend

Kermit stolz machen - Kinder werden grün!

Teen Konfliktlösung – Sicherheit nehmen

Dies ist für Lehrer, Administratoren und Berater, die an der Lösung von Konflikten bei Teenagern …

Kommentar verfassen