Die Schönheit der Jahreszeiten

Natürliche versus organische Schönheitsprodukte

Es gibt unzählige Gesundheitsmarken auf dem Markt, die eine Vielzahl von Schönheitsprodukten mit einer großen Anzahl von Käufern für jedes Segment anbieten. Die Leute neigen jedoch dazu, über die Begriffe, die diese Unternehmen in ihren Produktdesigns verwenden, verwirrt zu sein, ob die Ware natürlich oder biologisch ist. Wenn man den Begriff „Bio“ hört, assoziiert man die Produkte mit natürlichen Bestandteilen wie Bio-Lebensmitteln, ohne zu bemerken, dass der Ausdruck hier anders bedeutet.

Organisch bedeutet eine Komponente, die aus der lebenden Materie stammt. Mit anderen Worten, alles, was aus einer natürlichen Sache gewonnen und so hergestellt wird, dass keine künstlichen Chemikalien verwendet werden, wird als organisch bezeichnet. Selbst 1% der in einem natürlichen Bestandteil enthaltenen organischen Inhaltsstoffe machen ihn unrein. Produkte, die mit dem Logo „Bio“ gekennzeichnet sind, stellen sicher, dass die Ware unter den hygienischsten Bedingungen ohne Ausbringung von Düngemitteln hergestellt wird.

Inzwischen sind natürliche Inhaltsstoffe solche, die direkt aus Pflanzen und Mineralien gewonnen werden und nur eine minimale bis keine Verarbeitung erfordern. Man muss vorsichtig sein, wenn man etwas kauft, das als natürlich eingestuft ist, wenn man bedenkt, dass viele Unternehmen auch synthetische Produkte mischen. Es gibt eine breite Palette von Schönheitspflegeprodukten, die von Make-up-Kosmetika über Körperlotionen bis hin zu Feuchtigkeitscremes reichen, die Menschen täglich verwenden.

Mit immer mehr toxischen Produkten, die mit falschen Details und fragwürdig günstigen Preisen offen irreführend sind, wechseln die Verbraucher jedoch zu allen natürlichen Hautpflegeprodukten. Es ist ein positiver Schritt, wenn man bedenkt, dass sich eine Person vor den schädlichen Auswirkungen von Natriumlaurethsulfat schützen kann, das zur Herstellung synthetischer Schönheitscremes und -lotionen verwendet wird und sehr anfällig für Hautkrebs ist.

Da natürliche Produkte nicht raffiniert oder rein sind, sind sie frei von Nebenwirkungen und wirksamer, da sie keine Reizstoffe enthalten. Darüber hinaus haben sie einen inhärenten Duft, der sehr einladend ist. Und neben den besonderen Vorteilen sind natürliche Schönheitsprodukte im Vergleich zu ihren Gegenstücken, bei denen während der Herstellung gefährliche Gase weggelassen werden, sehr umweltfreundlich. Das Fehlen von Chemikalien schützt vor Hautirritationen wie Juckreiz oder Rötung. Zu den am häufigsten verwendeten natürlichen Schönheitspflegeprodukten gehört Kokosnussöl, das den Lipidgehalt von Hautzellen außerordentlich wirksam nährt. Sheabutter, dh bekannt dafür, Gesichtsnarben zu reduzieren, Tee Tree Oil, das zur Herstellung von Zahnpasten und Desinfektionsmitteln verwendet wird; oder Honig, dh voller Antioxidantien und wirkt antibakteriell.

Auf der anderen Seite sind Bio-Schönheitsprodukte auch sehr vorteilhaft, haben aber einige Nachteile. In erster Linie sind die Kosten für den Kauf solcher Produkte nicht budgetfreundlich. Es ist schwer für einen einfachen Mann, sie sich zu leisten. Zweitens ist die Herstellung dieser Kosmetika mit einer sehr komplexen Verarbeitung verbunden. Drittens ist die Zeitspanne für Bio-Produkte nicht sehr lang, dh sie verfallen viel früher als ihre Äquivalente. Und viertens sind Bio-Schönheitspflegeprodukte nicht jedermanns Sache, da niemals garantiert werden kann, ob ein Produkt den Hautanforderungen eines Einzelnen entspricht oder nicht.

Inspiriert von Sharon Grogan

Dazu passend

Es gibt keine Schönheit ohne Kampf

5 besten Beauty-Tipps für Mädchen in dieser Herbstsaison

Die Welt der Ästhetik ist experimenteller und dennoch organischer geworden, sodass viele Mädchen natürliche Schönheitstipps …

Kommentar verfassen